Die Share&Charge App – Teil 6: Die Auszahlfunktion

Heute zeigen wir Dir, wie Du mit der Auszahlfunktion Dein Guthaben durch Auszahlung auf Dein Bankkonto reduzieren kannst.
An dieser Stelle möchten wir darauf hinweisen, dass private Nutzer sich nur das Geld auszahlen lassen können, das über Ladevorgänge erwirtschaft wurde.
Das Geld, das über die Einzahlfunktion auf das App-Guthaben eingezahlt worden ist, kann wiederum nur für Ladevorgänge von Elektrofahrzeugen verwendet werden. Dieses Geld lässt sich über die Auszahlfunktion aufgrund von Geldwäsche-Gesetzen nicht wieder auf das Bankkonto überweisen!

In der Menü-Auswahl unter der Kontoansicht kannst Du zwischen den Optionen Auszahlung und Gutschein auswählen. Mit einem Klick auf „Auszahlung“ gelangst Du in den entsprechenden Bildschirm, der von Dir eine Eingabe über den auszuzahlen Betrag verlangt. Trage darüber hinaus bitte die Kontodaten ein, auf dass das Geld überwiesen werden soll. Zur Bestätigung der Auszahlung wirst Du hier noch einmal gebeten Dein Share&Charge Passwort einzugeben. Bitte beachte, dass eine SEPA-Überweisung auf Dein Bankkonto bis zu zwei Tage in Anspruch nehmen kann.
Alternativ kannst Du Dein Guthaben natürlich auch verwenden, um wiederum Dein eigenes Elektrofahrzeug zu laden.

Gibt es bei Share&Charge auch Gutscheine, die eingelöst werden können?
Aber klar doch! Wie das funktioniert, zeigen wir Euch in der nächsten Folge unserer Feature-Serie.

Klicke hier, um die Bildergalerie zu öffnen und die Screenshots genauer erkennen zu können

By | 2017-06-15T11:03:01+00:00 Mai 19th, 2017|Kommentare deaktiviert für Die Share&Charge App – Teil 6: Die Auszahlfunktion