FAQs

FAQs 2017-06-15T11:02:56+00:00

Gib eine Frage oder ein Stichwort ein:

Abrechnung

Die Kaution fungiert als Sicherheit für den Betreiber der Ladestation. Sobald du den Ladevorgang stoppst wird die Kaution mit deinen realen Ladekosten verrechnet und der Überschuss wird wieder Deinem Konto gut geschrieben.

Öffne hierfür Dein Share&Charge Konto. Jede Zeile im Konto beschreibt eine Transaktion. Somit kannst Du sehen wie teuer der Ladevorgang für Dich war.

Du erhältst Die Rechnung für die Transaktionskosten von Share&Charge nach dem Ladevorgang an Deiner Ladestation per E-Mail. Die Rechnung ist auch im Share&Charge hinter der jeweiligen Transaktion hinterlegt.

Dein Guthaben kannst du in unserer App aufladen. Gehe hierfür in Dein Share&Charge Konto und wähle “Konto aufladen”. Du kannst zwischen Kreditkarte, PayPal und Sofortüberweisung als Zahlungsmethode wählen.

Um einen Ladevorgang zu starten, musst Du dein Share&Charge Konto mit Hilfe von Kreditkarte, Paypal oder Sofortüberweisung aufladen. Mit dem Start des Ladevorgangs wird eine Kaution von deinem Share&Charge Konto einbehalten. Sobald du den Ladevorgang stoppst wird die Kaution mit deinen realen Ladekosten verrechnet.

Category: Abrechnung

Allgemein & Anmelden

Für Anregungen, Verbesserungsvorschläge oder Kritiken, kannst Du uns jederzeit über info@shareandcharge.com oder telefonisch unter 0201-8133108 erreichen. Wir freuen uns, wenn Du mit uns Kontakt aufnimmst.

Auch wenn wir es natürlich sehr schade finden, kannst Du Dein Profil auch wieder löschen. Gehe hierfür in dein “Dashboard”,  dann auf Profil Einstellungen und wähle “Profil löschen”.

Du kannst den Prozess zum zurücksetzen des Passwortes beginnen, indem Du auf dem Anmeldebildschirm auf Passwort vergessen klickst. Wir senden Dir eine E-Mail mit den weiteren Schritten zu.

Nein, um unsere App nutzen zu können, benötigst Du nicht zwangsläufig eine Ladestation. Du kannst die App auch nutzen um nur Dein Elektroauto an privaten Ladestationen aufzuladen.

Um Dich bei Share&Charge anzumelden, lade dir die Share&Charge App im Apple oder Google Play Store herunter. Erstelle ein Profil, indem Du deine E-Mail Adresse eingibst, ein Passwort erstellst und auf anmelden klickst. Um Dir die Anmeldung zu erleichtern, kannst Du dich auch mit deinem Facebook, Google oder Microsoft Konto registrieren.

Share&Charge ist ein privates Netzwerk für Ladestationen. Ladestationsbesitzer können ihre Station registrieren und den Ladetarif selbst bestimmen. Elektroautofahrer können die private Ladestation nun finden, an ihr laden und in der App bezahlen.

Elektroauto

Da jeder Ladestationsbesitzer bei Share&Charge die Möglichkeit hat eigene AGBs hochzuladen, müssen die AGBs für diese spezielle Ladestation vor dem Ladevorgang bestätigt werden.

Category: Elektroauto

Die Kaution fungiert als Sicherheit für den Betreiber der Ladestation. Sobald du den Ladevorgang stoppst wird die Kaution mit deinen realen Ladekosten verrechnet und der Überschuss wird wieder Deinem Konto gut geschrieben.

Öffne hierfür Dein Share&Charge Konto. Jede Zeile im Konto beschreibt eine Transaktion. Somit kannst Du sehen wie teuer der Ladevorgang für Dich war.

Für fremdverschuldete Schäden am Fahrzeug haftet in der Regel der Netz- oder Ladestationsbetreiber. Für Schäden, die durch private Betreiber von  Elektroladestation verursacht werden, besteht Versicherungsschutz über innogy.

Category: Elektroauto

Ja das kannst Du sehr gerne tun. Wenn du z.B. ein Auto hast und dieses mit deinem Partner teilst, kann das Auto auch bei verschiedenen Profilen hinterlegt werden.

Category: Elektroauto

Ja natürlich kannst Du mehr als ein Auto in unserer App registrieren. Klicke im Hauptmenü auf das kleine Plus auf dem Autosymbol und füge ein weiteres Auto hinzu.

Category: Elektroauto

Nein, um unsere App nutzen zu können, benötigst Du nicht zwangsläufig eine Ladestation. Du kannst die App auch nutzen um nur Dein Elektroauto an privaten Ladestationen aufzuladen.

Ladestation

Wähle die Ladestation auf der Karte aus und tippe auf “Bewertung schreiben”. Hier kannst Du zum einen eine Bewertung in Form von Sternen abgeben und zum anderen ebenfalls einen Text schreiben.

Category: Ladestation

Schäden an den fremden Ladestationen gehen meistens vom Gebrauch des Kfz aus und sind somit über die vorhandene Kfz-Haftpflichtversicherung des Halters gedeckt.

Category: Ladestation

Natürlich. Zunächst herzlichen Glückwunsch zu deiner Neuanschaffung. Neue Ladestationen können zu jeder Zeit zu deinem Profil hinzugefügt werden. Gehe hierfür einfach auf Ladestationen im Hauptmenü und füge deine neue Ladestation hinzu.

Category: Ladestation

Auch wenn wir es natürlich Schade finden, kannst Du deine Ladestation löschen. Wähle hierfür die Ladestation aus, die Du entfernen möchtest. Scrolle bis ganz unten und wähle die Funktion “Ladestation entfernen” aus.

Category: Ladestation

Natürlich kannst Du so viele Ladestationen hinzufügen wie Du magst.

Category: Ladestation

Dies kommt darauf an, wie unser Share&Charge Modul in deine Ladestation integriert werden kann. Sprich uns hierzu bitte an. Darüber hinaus arbeiten wir an einer einfachen Plug and Play Lösung.

Category: Ladestation

Wenn deine Ladestation einen Stromzähler hat kann diese entsprechend aufgerüstet werden. Falls Du Interesse hast, nimm bitte Kontakt zu uns auf.

Category: Ladestation
  • Damit der Lader Zugang zu Deiner Ladestation erhält gibt es mehrere Möglichkeiten, die du wählen kannst:
    • Du wählst deine Öffnungszeiten so, dass jemand zur Ladezeit zuhause ist.
    • Du verlegst deine Ladestation an einen Ort an dem der Lader sein Fahrzeug einstecken kann.
    • Du legst ein Kabel mit dem passenden Stecker nach draußen & der Lader kann so sein Fahrzeug einstecken.

Category: Ladestation

Dies sollte natürlich nicht passieren, in unseren Nutzungsbedingungen steht, dass der Lader nach Beendigung des Ladevorgangs den Platz räumen muss. Sollte dies trotzdem einmal passieren, kontaktiere uns und wir probieren das Problem zu lösen.

Category: Ladestation

Das Share & Charge Modul wird mittels Wireless Protected Setup (WPS) in das private Wireless Lan eingebunden. Das Share & Charge Modul startet den WPS Modus automatisch bei der initialen Einrichtung/Inbetriebnahme. Damit die Verbindung mit dem Netzwerk zu stande kommen kann, muss auch der Netzwerkrouter/Access Point in den WPS Modus gesetzt werden. Dazu muss, in der Regel, nur eine Taste am Router/Access Point gedrückt werden. Für weitere Informationen ziehe das Handbuch deines Routers/Access Points zu Rate oder klicke auf den folgenden Link für ein Beispiel anhand der Fritz!Box.  https://avm.de/service/fritzbox/fritzbox-7270/wissensdatenbank/publication/show/694_WLAN-Verbindung-zur-FRITZ-Box-mittels-WPS-Verfahren-einrichten/

Category: Ladestation

Unser Share&Charge Modul verbindet die Ladestation per Internet mit unserem System. Die Internetanbindung erfolgt derzeit über WLAN. Mit  unserem Modul kann man die Ladestation freischalten und  abhängig von der Ladestation Kilowattstunden genau Abrechnen. Für weitere Informationen kontaktiere uns per E-Mail.

Category: Ladestation

Nein, um unsere App nutzen zu können, benötigst Du nicht zwangsläufig eine Ladestation. Du kannst die App auch nutzen um nur Dein Elektroauto an privaten Ladestationen aufzuladen.

Schadensfall

Kontaktiere uns unter info@shareandcharge.com. Wir nehmen dann so schnell wie möglich Kontakt mit Dir auf und Du erhältst weitere Informationen.

Category: Schadensfall

Share&Charge Konto

Für den Fall, dass Dir ein Fehler auffällt, wende Dich bitte an den Share&Charge Support (info@shareandcharge.com). Wir helfen Dir so schnell wie möglich weiter.

Die Auszahlung Deines Guthabens geht kinderleicht. Öffne Dein Share&Charge Konto und wähle das Menü oben rechts. Tippe nun auf Auszahlung. Die App leitet Dich dann durch den Auszahlungsprozess.

Die Kaution fungiert als Sicherheit für den Betreiber der Ladestation. Sobald du den Ladevorgang stoppst wird die Kaution mit deinen realen Ladekosten verrechnet und der Überschuss wird wieder Deinem Konto gut geschrieben.

Öffne hierfür Dein Share&Charge Konto. Jede Zeile im Konto beschreibt eine Transaktion. Somit kannst Du sehen wie teuer der Ladevorgang für Dich war.

Du erhältst Die Rechnung für die Transaktionskosten von Share&Charge nach dem Ladevorgang an Deiner Ladestation per E-Mail. Die Rechnung ist auch im Share&Charge hinter der jeweiligen Transaktion hinterlegt.

Dein Guthaben kannst du in unserer App aufladen. Gehe hierfür in Dein Share&Charge Konto und wähle “Konto aufladen”. Du kannst zwischen Kreditkarte, PayPal und Sofortüberweisung als Zahlungsmethode wählen.

Steuern, Abgaben, ...

Die Lieferung von Strom an Dritte führt nach dem Stromsteuergesetz grundsätzlich dazu, dass der Ladesäulenbetreiber als Versorger (mit den entsprechenden Anmelde und Dokumentationspflichten) tätig wird.

Für die Betreiber von Ladesäulen oder Ladepunkten greift aber regelmäßig die Ausnahmeregelung nach § 1a Abs. 2 Nr. 2 der Stromsteuerverordnung. Sie werden nicht zu stromsteuerlichen Versorgern, wenn die Stromlieferungen an Dritte zur Nutzung durch elektrisch betriebene Fahrzeuge erfolgt und der Strom ausschließlich von einem im Inland ansässigen Versorger bezogen wird. Grundsätzlich bleibt in diesen Fällen der Energieversorger, der den Strom zur Ladesäule liefert, stromsteuerlicher Versorger und Stromsteuerverpflichteter.

Soweit eigenproduzierter Strom (zB aus KWK- oder Photovoltaikanlagen) über die Ladesäule geliefert wird, sollte Kontakt mit dem zuständigen Hauptzollamt und/oder dem steuerlichen Berater aufgenommen werden.

Die Lieferung von Strom an Dritte führt nach dem Stromsteuergesetz grundsätzlich dazu, dass der Ladesäulenbetreiber als Versorger (mit den entsprechenden Anmelde und Dokumentationspflichten) tätig wird.

Für die Betreiber von Ladesäulen oder Ladepunkten greift aber regelmäßig die Ausnahmeregelung nach § 1a Abs. 2 Nr. 2 der Stromsteuerverordnung. Sie werden nicht zu strom-steuerlichen Versorgern, wenn die Stromlieferungen an Dritte zur Nutzung durch elektrisch betriebene Fahrzeuge erfolgt und der Strom ausschließlich von einem im Inland ansässigen Versorger bezogen wird. Grundsätzlich bleibt in diesen Fällen der Energieversorger, der den Strom zur Ladesäule liefert, stromsteuerlicher Versorger und Stromsteuerverpflichteter.

Das Betreiben einer Ladesäule kann einzelfallabhängig zu gewerblichen Einkünften im Sinne des Einkommensteuergesetzes führen. Hier ist maßgebend, ob die Tätigkeit selbständig, nachhaltig und mit Gewinnerzielungsabsicht ausgeführt wird und auf Beteiligung am allgemeinen wirtschaftlichen Verkehr ausgelegt ist.

Über die Lebensdauer der Unternehmung ist ein Totalgewinn zu erzielen. Erfolgt dies nicht, kann das Finanzamt von Liebhaberei ausgehen. Gewerbliche Einkünfte liegen in diesem Fall nicht vor, allerdings können im Gegenzug auch keine Verluste einkommensmindernd berücksichtigt werden.

Liegen gewerbliche Einkünfte vor, ist neben der Versteuerung über die Einkommensteuererklärung auch an die Abgabe der Gewerbesteuererklärung zu denken. Hier gibt es für natürliche Personen und Personengesellschaften allerdings einen Freibetrag in Höhe von 24.500 Euro, bis zu dem keine Gewerbesteuer anfällt.

Der private Betreiber einer Ladesäule wird, soweit er Strom nachhaltig an Dritte abgibt unternehmerisch/gewerblich tätig. Die Ladesäule dient dann der nachhaltigen Erzielung von Einnahmen (Umsätzen) aus dem Stromverkauf, die grundsätzlich der Umsatzsteuer unterliegen, wobei die Nachhaltigkeit einer Tätigkeit nach dem Gesamtbild der Verhältnisse zu beurteilen ist.

Der Betreiber einer Ladesäule kann als sog. Kleinunternehmer behandelt werden, sofern der Vorjahresumsatz 17.500 € und die Umsätze des laufenden Jahres voraussichtlich 50.000 € (Stand 1.1.2016) nicht überschreiten. Auf die Umsätze wird dann keine Umsatzsteuer erhoben. Übt der Betreiber einer Ladesäule neben dieser Tätigkeit keine weitere umsatzsatzsteuerpflichtigen Tätigkeiten aus, wird er regelmäßig unter die Kleinunternehmerregelung fallen.

Bei Anwendung der Kleinunternehmerregelung kann keine Vorsteuer aus den Eingangsrechnungen (auch nicht aus dem Erwerb der Ladesäule) vom Finanzamt erstattet werden und es dürfen auch keine Rechnungen mit gesondertem Umsatzsteuerausweis ausgestellt werden.

Auf diese Vereinfachungsregel kann der Betreiber einer Ladesäule allerdings verzichten (Option zur so genannten Regelbesteuerung).

Der Ladestationsbetreiber ist als Unternehmer/Kleinunternehmer verpflichtet, auf Verlangen ordnungsgemäße Rechnungen über die von ihm erbrachte Leistung zu erstellen und Kopien hiervon über 10 Jahre aufzubewahren.

Da Sie mit dem Verkauf von Strom eine unternehmerische/gewerbliche Tätigkeit aufnehmen, müssen Sie dies innerhalb eines Monats ihrem örtlich zuständigen Finanzamt mitteilen.

Bitte haben Sie Verständnis, dass die steuerlichen Themen hier nur kurz angesprochen werden können. Die Darstellung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und möglicherweise sind individuelle Besonderheiten zu beachten. Sollten Sie weiterführende Fragen haben, sollten Sie sich an ihr örtlich zuständiges Finanzamt und/oder Hauptzollamt wenden. Ansprechpartner sind selbstverständlich auch die Angehörigen der steuerberatenden Berufe.

Allgemeine und unverbindliche Hinweise – bitte kontaktieren Sie zu konkreten Fragen Ihren Steuerberater.

Tarif

Abhängig davon ob sich ein Share&Charge Modul und / oder einen geeichten Stromzähler in Deiner Ladestation befindet kannst Du zwischen Flatrate, Stundentarif oder kWh genauem Tarif wählen.

  • Flatrate: Pauschaler Betrag für eine maximale Ladedauer von 4 Stunden
  • Stundentarif: Bei dem Stundentarif wird ein Näherungswert der tatsächliche Ladeleistung pro Stunde berechnet. Die Basis hierfür bildet die Kombination aus Ladeleistung der Ladestation, sowie die Ladeleistung des Elektroauto.. Hinzu kommen die Parkkosten.
  • kWh genauer Tarif:  Die geladene Leistung wird über den Stromzähler gemessen und im Anschluss abgerechnet.

Category: Tarif

Der Familie & Freunde Tarif ist ein Sondertarif z.B. zu vergünstigten Konditionen, den Du einer bestimmten Nutzergruppe gewähren kannst. Du kannst Personen zu dieser Liste hinzufügen indem Du ihre E-Mail Adresse, mit der sie bei Share&Charge registriert sind, hinzufügst. Ebenso wie beim Community Tarif kannst Du für Familie und Freunde zwischen Flatrate, Stundentarif oder kWh genauem Tarif wählen.

Category: Tarif

Der Community Tarif ist der allgemeine Tarif, den Du für die Share&Charge Community erstellst. Abhängig davon ob sich ein Share&Charge Modul und / oder einen geeichten Stromzähler in Deiner Ladestation befindet kannst Du zwischen Flatrate, Stundentarif oder kWh genauem Tarif wählen.

Category: Tarif

Der Community Tarif ist der allgemeine Tarif für alle Share&Charge Lader. Den Familie & Freunde Tarif kannst Du allen Personen gewähren, denen Du zum Beispiel einen vergünstigten Tarif anbieten möchtest. Als Ladestationsbesitzer kannst Du beide Tarife anbieten. Personen fügst Du der Familie & Freunde Liste hinzu indem Du die E-Mail Adresse, mit der sie bei Share&Charge registriert sind, zur Liste hinzufügst.

Category: Tarif

Frage an Share&Charge stellen:

Deine Frage an Share&Charge:

Gib hier Deine Frage ein

Author :

Gib hier deinen Namen ein

Why do I have to confirm the terms and conditions before the start of each charging process? 2017-04-06T09:54:25+00:00

As each of the store owners has the possibility to upload their own terms and conditions, the terms and conditions for this particular charging station must be confirmed before the charging process can be started.